Frau vor blühenden Rhododendron im Vorwerkpark Wuppertal

Analoge Fashionfotografie im Vorwerkpark

Seit ich ihn gesehen habe, den blühenden Rhododendron im Vorwerkpark in Wuppertal, hatte ich die Idee eines Fotoshootings dort. Die letzten Jahre habe ich es immer verpasst. Dieses Jahr nicht!

Diesmal habe ich lange vorher geplant, um die Saison nicht zu verpassen. Aber wie es sein sollte, sagte mir mein Model ab. Was für ein Glück, das Helena Zeit hatte und einsprang. Und wir hatten auch Glück mit dem Wetter. An dem Abend war es mild und eine leichte Bewölkung diente als Softbox. Ideales Fotolicht. Von meinem ursprünglichen Plan digital zu fotografieren wich ich jedoch ab und fotografierte ausschließlich analog. Zur Anwendung kamen meine Hasselblad 500 C/M und meine Polaroid SX-70. Die Polaroids habt Ihr ja vielleicht schon gesehen. Wenn nicht, könnt Ihr das hier nachholen: Helena in Polaroid. An Filmen hatte ich eine Auswahl von dreien getroffen, einen Kodak Portra 160 Farbfilm, einen Kodak Tri-X 400 Schwarzweissfilm und einen Lomo-Chrome-Purple Farbfilm. Letzterer hat eine ins Lila gehende Farbverfremdung, darauf war ich besonders gespannt, wie das mit den bunten Blüten werden würde. Wie von Helena nicht anders gewohnt lief alles wie am Schnürchen, Posing und Ausdruck saßen und sie war mit großem Engagement dabei. Es ist immer wieder eine Freude mit ihr zu arbeiten, da sie dazu auch noch gute Laune mitbringt.

Bei der Analogfotografie wird man ja immer auf die Folter gespannt bis die Ergebnisse da sind. Das Warten hat sich diesmal aber mehr als gelohnt. Ich bin total begeistert. Ich hoffe, Ihr auch. Auch die vom Labor MeinFilmLab fragten, ob sie etwas davon zeigen dürften und die müssen’s ja wissen…

 

One thought on “Analoge Fashionfotografie im Vorwerkpark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*