Architekturfotografie auf der Insel Hombroich

Architekturfotografie auf der Insel Hombroich

Am Tag nach Weihnachten war ich mit meiner Frau auf der Insel Hombroich. Dieses Kleinod der Kunst und Natur ist immer wieder ein Ort der Erholung und Erbauung.

Die Insel Hombroich ist keine Insel. Es ist ein Park auf dem sich einige Gebäude, die Kunstwerke enthalten, befinden. Diese Kombination von Natur, Kunst und Architektur ist toll.

Es war ein wolkenloser Wintertag, fast schon zu schönes Wetter für das, was ich vor hatte.

Diesmal stand für mich die Architekturfotografie im Vordergrund. Dabei ist eine leichte Bewölkung, die den Himmel etwas zerklüftet schöner. Aber ich will nicht meckern. Ganz besonders hatte es mir das erste Gebäude oder, besser gesagt, die begehbare Skulptur, der „Turm“ von Erwin Heerich, angetan. Es ist erstaunlich wie viele Perspektiven man diesem minimalistischen Bauwerk abgewinnen kann. Aber auch die anderen Gebäude sind von innen wie von außen spannend.

Anschließend ging es noch, bei Sonnenuntergang, auf die nahegelegene Raketenstation mit der anliegenden Langen Foundation. Allesamt architektonische Highlights.

Die Insel Hombroich ist immer wieder ein Besuch Wert. Ich war nicht das erste Mal dort und ganz bestimmt nicht das letzte Mal. Habt Ihr Interesse bekommen dort auch mal hinzugehen? Hier die Webseite: http://www.inselhombroich.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*